Es geht um erfolgreichen Dialog, Stupid!

Was macht die Ronja da eigentlich? Macht die nicht PR? Warum jetzt diese Kommunikationstrainings für Frauen?

Mir geht es um einen Dialog, der gelingt. Immer.  Wenn Dialog scheitert, hat Moses Hörner und der Betrachter wundert sich.

Wenn das, was man erwartet und das, was man bekommt deutlich voneinander abweichen, führt das zu Irritation. Und damit haben wir heute ständig zu tun. Die Welt verändert sich. Endlich! Und wer entweder stur traditionell oder krass modern kommuniziert, stößt immer wieder an Grenzen des Dialogs. Stattdessen:

gelbelinie_bedeutet-etwas

Dazu gehört auch, eine gemeinsame Ebene zu schaffen, auf der Dialog stattfinden kann. Wer erfolgreich kommunizieren will, muss nicht nur klar Position beziehen und wissen, wie sie die auf geeigneten Kanälen verbreitet, sie muss die Fähigkeit haben, bei anderen Menschen anzudocken.

Also keine Unternehmenskommunikation mehr?

Kommunikation ist immer Dialog zwischen Menschen. (Unternehmen können nicht sprechen, auch wenn das manche gerne so hätten). Von der PR/Unternehmenskommunikation zum Kommunikationstraining für Menschen ist für mich total naheliegend. Denn so arbeite ich. Schon immer. Ob der Mensch für sein Unternehmen oder für sich kommuniziert, macht im beruflichen Umfeld keinen Unterschied. Wichtig ist nur eins: Niemand schuldet Dir etwas. Es ist ein Geben und Nehmen.

Und was ist mit den Männern?

Ich wünsche mir lauter tolle Frauen in Leitungsfunktionen, die durch ihr Auftreten den Respekt und die Wertschätzung aller Menschen in ihrem Umfeld gewinnen – und dabei richtig Spaß haben. Und wenn ich mit meinem Wissen und meiner Erfahrung etwas dazu beitragen kann – ich bin bereit.
*UnternehmerInnen, die ein echtes Anliegen haben und etwas in der Welt bewirken wollen, bleiben weiterhin meine Kunden, und alle Menschen, die Führung jenseits des überholten Bilds vom typisch männlich-dominanten Chef verstehen.

Aber wieso jetzt Trainings?

Veränderung steht an. Über sie zu reden, bis sie uns nicht mehr erschreckt, zur Normalität wird, reicht nicht. Menschen brauchen für einen erfolgreichen Dialog Orientierung und Übung. Jetzt. Sie müssen verstehen, was noch funktioniert und was nicht. Es am eigenen Leib erfahren, ausprobieren können. Im geschützten Raum und dann in freier Wildbahn. Gestützt. Dann anpassen, verbessern. Begleitet. Nur so geht lernen heute. Und wer mich kennt, mit mir gearbeitet hat, weiß, wie sehr mir das liegt, weiß, dass ich die richtige Kombination aus Aufrütteln und achtsam Anleiten mitbringe. Dass es Spaß macht, mit mir zu lernen und dass man zu unerwarteten Erkenntnissen kommt.

Ihr wollt noch mehr wissen? Meldet euch halt einfach bei mir, denn…

…es geht um Dialog, Stupid!

 

Original-Bild: Wikimedia Commons, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jollain_Moses_Views_the_Promised_Land.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s